Neun neue Köpfe für „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“

Einen wesentlichen Teil des Erfolgsrezeptes von „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“ bilden die Freiwilligenkoordinatorinnen und -koordinatoren vor Ort. Mit Beginn der neuen Programmphase (2014-16) konnten neun neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der teilweise in das Programm neu eingestiegenen Schutzgebietseinrichtungen zum/zur  Freiwilligenkoordinator/in qualifiziert werden. Unter Federführung von Thomas Kegel, Studienleiter der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (AfED), haben sich die Teilnehmenden an insgesamt fünf Tagen intensiv mit dem Prozess des Freiwilligenmanagements in den Nationalen Naturlandschaften befasst.

Wir freuen uns auf eine rege Zusammenarbeit mit den frisch gebackenen Freiwilligenkoordinatorinnen und -koordinatoren!

Gruppenfoto2 Hainich nah

Die Teilnehmenden der Basisqualifizierung während der Exkursion in die Kernzone des Nationalparks Hainich (Bildautor: Horst Knublauch)

NRP Kyffhäuser: Renate Schmeißer
NRP Südharz: André Richter
NRP Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale  in Kooperation mit „Landschaftspflegeverband Ostthüringer Schiefergebirge/Obere Saale e.V.“: Bettina Ermer
NRP Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale in Kooperation mit „Stiftung Naturschutz Thüringen“: Stella Schmigalle
NLP Hainich: Thomas Börner
NLP Kellerwald-Edersee: Horst Knublauch
NLP Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Kooperation mit „Verein Jordsand“: Christel Grave (zukünftig)
NLP Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Kooperation mit „Integrierte Station Eider-Treene-Sorge und Westküste“: Bernd Schaarschmidt
BR Mittelelbe: Peter Oestreich

 

 

Dank der Manfred-Hermsen-Stiftung konnten die beiden Fortbildungsmodule, mhs logo Block_7cdie im Naturpark Südharz sowie im Nationalpark Hainich stattgefunden haben, durchgeführt werden.

Logo AFeD