13 neue Freiwilligenkoordinator*innen in den Startlöchern

Seminarraum mit etwa 10 Personen an Tischen in U-Form und zeigende Person vorne an Pinnwand

© Anne Schierenberg

Warum wollen wir Freiwillige für die Nationalen Naturlandschaften gewinnen? Welche Tätigkeiten eignen sich? Wie sieht eine Freiwilligenvereinbarung aus? Für 13 hauptamtlich tätige Freiwilligenkoordinator*innen aus Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten gab die „Basisqualifizierung Freiwilligenmanagement in den Nationalen Naturlandschaften“ vom 29. September bis 2. Oktober am Nationalpark Kellerwald-Edersee Antworten auf viele Fragen rund um die Gewinnung und Betreuung von Ehrenamtlichen. Zudem hatten die Teilnehmenden ausführlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Entwickeln eigener Ideen, bei dem sie ihre große Stärke bewiesen: Begeisterung für ihre Arbeit, Engagement und Kreativität.

Die Fortbildung wurde von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland und dem Dachverband Nationale Naturlandschaften e. V. geleitet. Das zweite Modul findet Ende November online statt und schließt mit einem Zertifikat für die Teilnehmehmenden ab. Damit wurden seit 2003 rund 80 Mitarbeiter*innen aus Nationalen Naturlandschaften im Freiwilligenmanagement durch den Dachverband fortgebildet.

Schlagwörter: , ,