Förderprojekt 2012: Tag der Freiwilligen im NSG „Steinwiesen“ (NRP Erzgebirge/Vogtland)

Freiwillige rechen Mähgut auf einer Wiese

„Tag der Freiwilligen“ im NSG Steinwiesen, Naturpark Erzgebirge/Vogtland
© Michael Künzel

Datum: 29.09.2012

Aktivitäten der Freiwilligen: Abräumen von Mähgut auf einer ca. 2 ha großen Orchideenwiese im Naturschutzgebiet „Steinwiesen“, Entfernung eines maroden 200m langen Knüppeldamms.

Hintergrund und Ziel: Das Naturschutzgebiet verfügt über eine reichhaltige biologische Vielfalt. Mehr als 1.400 Pflanzen- und Tierarten wurden auf der 22 ha großen Fläche nachgewiesen – auch Dank des jährlichen Einsatzes von Ehrenamtlichen. Die Wiesenmahd dient dem Ziel, seltene und standorttypische Arten, z.B. Orchideen, im Schutzgebiet zu erhalten und zu vermehren. Die Orchideenbestände konnten innerhalb der letzten 27 Jahre durch die regelmäßige Mahd mit Freiwilligen von früher 450 Exemplaren auf inzwischen 12-16 Tsd. blühende Exemplare angehoben werden.

Teilnehmende: Mehr als 30 Freiwillige, darunter Mitglieder des NABU, des Naturparks, Erzieher und Lehrer, Schüler der Lernförderschule Markneukirchen und geistig Behinderte der Inneren Mission Oelsnitz/Vogtland.