Freiwilligencamps in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Bergwelt erleben, Almbauern unterstützen, biologische Vielfalt fördern. Unter diesem Motto bieten zwei Freiwilligencamps einmalige Alpenerlebnisse für Natur-Engagierte.

Vom 6.-12. und vom 20.-26. September 2020 wird das Lattengebirge in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land in Südbayern der Einsatzort für jeweils 15 tatkräftige Freiwillige. Die Biosphärenregion und der Dachverband Nationale Naturlandschaften e. V. laden Aktive im Alter von 18 – 35 Jahren zum Freiwilligencamp in die Bergwelt ein. Auf dem Programm stehen z. B. Almschwenden, Bergwiesen mähen, regionale Wiesenstauden auspflanzen oder Wanderwege und Steige instand setzen.

Menschen in gebückter Arbeitshaltung auf Bergwiese mit Wald im Hintergrund

Bergwelt hautnah erleben durch Mitarbeit bei der Alm-Pflege © Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Ein unterhaltsames Rahmenprogramm lässt die Bergsteigertradition hochleben. Dabei vermitteln verschiedene lokale Akteure – wie beispielsweise Almbauern und Förster – Wissenswertes zu Almwirtschaft, Artenvielfalt oder den Aufgaben und Zielen der Biosphärenregion Berchtesgadener Land. Diese gehört zu den 16 UNESCO-Biosphärenreservaten in Deutschland und ist somit international anerkannte Modellregion für nachhaltige Entwicklung.

Die Teilnahme inklusive Beherbergung in einer einfachen Almhütte mit Bio-Verpflegung ist für die Freiwilligen kostenfrei. Die Freiwilligencamps werden von The North Face und der European Outdoor Conservation Association finanziell gefördert.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit:
www.nationale-naturlandschaften.de/freiwilligencamps

Nationale Naturlandschaften e. V.
Anne Schierenberg
Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Tel.: 030/2887882-15
Mail: anne.schierenberg@nationale-naturlandschaften.de

 

Schlagwörter: ,